Zinnfiguren im Tatort (Florian Lukas)

tatort-der-treue-roy

Quelle ARD

Florian Lukas spielt im kommenden Tatort „Der treue Roy“ einen großen Zinnfreund wir konnten ihn ein paar Fragen hierzu stellen.

Frage:Was hat Sie besonders an der Geschichte von Roy in Weimar gereizt?

Florian Lukas:Ich mochte Roy, seine Hingabe und seinen Willen, sich das Glück zu nehmen, das man ihm vermeintlich immer vorenthalten hat. Eine tolle Geschichte über die Vergeblichkeit allen Bemühens. Die Aussicht auf ein Wiedersehen mit Fritzi Haberlandt, Nora Tschirner und Christian Ulmen war natürlich besonders reizvoll.

Frage: Der Tatort aus Weimar ist bekannt für seine skurrilen und humorvollen Geschichten. Kann man sich so auch die Situation am Set vorstellen? Wie empfanden Sie die Zusammenarbeit mit Nora Tschirner und Christian Ulmen?

Florian Lukas: Nora und Christian sind ein einmaliges Paar in Timing, Komik und Understatement.Deshalb war die Vorfreude groß und das völlig zu Recht.

Frage: Die Dreharbeiten fanden im Spätsommer in Weimar statt. Wie hat Ihnen die Klassikstadt gefallen?

Florian Lukas: Ich kenne Weimar aus meiner Kindheit und ich war froh zu sehen, dass die Stadt lebendig und international geblieben ist. Und wunderschön. Die Spaziergänge im Park an der Ilm gehören zu meinen eindrücklichsten Kindheitserinnerungen und es war toll, an diesen Ort zurückzukehren.

Frage: Sie haben im Tatort auch mit Zinnfiguren zu tun wer ist auf die Idee gekommen?

Florian Lukas: Das war eine tolle Idee der beiden Autoren Murmel Clausen und Andreas Pflüger. Es ist toll das Themen wie Zinnfiguren auch im Tatort zu finden sind.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s